Ein Meilenstein der Wohnarchitektur

Chapter »Bookshelf«: Die Villa Tugendhat von Ludwig Mies van der Rohe

Photo Credit: David Židlický

Dass Mies van der Rohe mit der Villa Tugendhat (1928-1930) eine der wichtigsten Bauten der europäischen Moderne geschaffen hat, ist unbestritten. 2001 erklärte die UNESCO das Bauwerk, welches ursprünglich als Wohnhaus für die Familie des tschechischen Unternehmerpaares Fritz und Grete Tugendhat in Brno erbaut wurde, zum Weltkulturerbe. Das 2020 in der dritten Auflage erschienene Buch Haus Tugendhat. Ludwig Mies van der Rohe dokumentiert die architektonische wie auch historisch politische Bedeutung des Hauses.

Photo Credit: David Židlický
Photo Credit: David Židlický

Fritz und Grete Tugendhat vertrauten dem deutsch-amerikanischen Architekten bei der Planung des Hauses vollkommen und ließen ihm auch bei der Gestaltung der Innenräume freie Hand. In der Villa Tugendhat wurde die Idee separater Räume zugunsten eines großen Wohnzimmers in der Mitte des Hauses aufgegeben. Die großzügige Verwendung von Glas führt dabei zu einer spektakulären Verschmelzung von Innenraum und Natur. Das Design des Hauses war ganzheitlich – von seiner Stahlkonstruktion, die als Teil der Einrichtung behandelt wurde, bis hin zu den Lichtschaltern und Möbelstücken.

Photo Credit: David Židlický
Photo Credit: David Židlický

Mit der Villa Tugendhat wurde ein Bauwerk geschaffen, welches im Spannungsfeld der Zeit verschiedene Seiten der Geschichte bezeugte und so auch sozialgeschichtlich von großer Bedeutung ist. Ein Gesamtkunstwerk, das seit 1938 von Zweckentfremdung und Zerstörung bedroht wurde und dennoch allen Katastrophen der Zeit trotzte. Nach umfangreicher Restaurierung wurde es im Jahr 2012 der Öffentlichkeit übergeben.

Das Buch Haus Tugendhat. Ludwig Mies van der Rohe, erschienen im Birkhäuser Verlag, beschreibt die architektonische, gestalterische, historische und politische Bedeutung des Hauses aus verschiedenen Perspektiven und baut auf der 1988 erschienenen Monographie von Daniela Hammer-Tugendhat und Wolf Tegethoff auf. In dem umfangreichen Band beleuchten sie die privaten, historischen, architekturtheoretischen und konservatorischen Aspekte dieses besonderen Hauses. [Red.]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haus Tugendhat. Ludwig Mies van der Rohe von Daniela Hammer-Tugendhat, Ivo Hammer, Wolf Tegethoff, Hardcover, 272 Seiten

 

Photo Credit: David Židlický
Photo Credit: David Židlický
Photo Credit: David Židlický

My Cart Close (×)

Ihr Warenkorb ist leer
Browse Shop